Benjamins Geschichte

Benjamin erblickt viel zu früh das Licht der Welt. Am 18. März 2008 wird er nach 25 Schwangerschaftswochen mit einem Körpergewicht von 860 g geboren. Er ist klein und schwach und wird direkt in den Brutkasten gelegt. Da wir uns der Wichtigkeit des Bondings durchaus bewusst sind, halten wir ihn stunden-, tage-, monatelang Haut-auf-Haut fest und sorgen so viel wie möglich selbst für ihn.

Benjamin hat gemeinsam mit uns, intensiv von Ärzten und Krankenschwestern unterstützt, einen langen, schwierigen Weg hinter sich gelegt. Nach 110 Tagen Krankenhausaufenthalt kann er endlich in seiner eigenen Wiege schlafen. Die folgenden Jahre sind sicherlich keine sorgenfreien Jahre, und doch entwickelt Benjamin sich zu unserer Freude gut.

Wer sind wir?

Mit der Geburt meines Sohnes Benjamin, nach einer Schwangerschaftsdauer von 25 Wochen, wurde auch Benjamin Care geboren. Benjamin ist nicht das einzige, zu früh geborene, Kind. Jährlich werden weltweit 15 Millionen Säuglinge zu früh geboren. Diese Kombination aus meiner jahrelangen Arbeitserfahrung als Krankenschwester auf der Neonatologie (NICU) und der Tatsache, dass mein Sohn zu früh geboren wurde, bildete die Grundlage für die Benjamin Care-Produkte. Intensives Känguruen der Eltern mit ihrem Kind und die Möglichkeit, selbst für ihr zu früh geborenes oder krankes Kind zu sorgen, sind die ausschlaggebenden Faktoren dafür, dass die Eltern mit Unterstützung des medizinischen Teams viel bewirken können.

Anne-Marie Louwerse, Kinderkrankenschwester/Krankenschwester neonatologische Intensivstation und Gründerin von Benjamin Care

Sind Sie interessiert? Dann nehmen Sie Kontakt auf.